Direkt zum Inhalt
Thema
Kreative Ideen und Ansätze für innovative Geschäftsmodelle
Dieser Workshop bietet die Gelegenheit, die Potentiale der vorausschauenden Instandhaltung (Predictive Maintenance) für den Markt zu diskutieren. Wir freuen uns auf Dr. Christoph Meister, Experte auf den Themengebieten Innovationsmanagement und Geschäftsmodellinnovation, der einen Impulsvortrag via Videozuschaltung halten wird. Der Nachfolge Workshop wird von Prof. Dr. Florian Zwanzig und Prof. Dr. Denis Anders gehalten. Ziel ist es, gemeinsam kreative Ideen und Ansätze für innovative und überzeugende Geschäftsmodelle zu entwickeln, die den Kundennutzen und die imminente Bedeutung der vorausschauenden Instandhaltung hervorheben.
Termin
Innovation Hub Bergisches RheinLand
Referent/in
Prof. Dr.-Ing. Florian Zwanzig
Prof. Dr.-Ing. Florian Zwanzig
  • Studium Maschinenbau an der RWTH Aachen mit Schwerpunkt Produktions- und Fertigungstechnik
  • Doktorand im Werkzeugbau der AUDI AG, Ingolstadt / WZL der RWTH Aachen
  • Fachprojektleiter im Betriebsmanagement Werkzeugbau, AUDI AG, Ingolstadt / Barcelona
  • Leiter Fertigungsplanung und -steuerung im Werkzeugbau, Volkswagen, Wolfsburg
  • Leiter der Montage im Werkzeugbau, Volkswagen, Wolfsburg
  • Lehrbeauftragter für Fertigungsverfahren und Montagesysteme, AutoUni, Wolfsburg
  • Professor für Fertigungstechnik und Automatisierte Fertigung, TH Köln, Campus Gummersbach
Prof. Dr.-Ing. Denis Anders
Prof. Dr.-Ing. Denis Anders
  • Studium der Technischen Mathematik an der Universität Siegen mit Schwerpunkt „Computational Science and Engineering“
  • Diplom in Praktischer Psychologie bei der Studiengemeinschaft Darmstadt
  • Wissenschaftlicher Mitarbeiter am Lehrstuhl für Festkörpermechanik an der Universität Siegen
  • Promotion zum Dr.-Ing. auf dem Gebiet der numerischen Modellierung von Alterungs- und Schädigungsmechanismen in metallischen Legierungen
  • Entwicklungsingenieur im Bereich Strukturanalyse & Numerische Berechnungen beim Maschinen- und Anlagenbauer SMS Group GmbH
  • Freiberuflicher Dozent für Höhere Mathematik, Technische Mechanik, Thermodynamik, Strömungslehre und Angewandte quantitative Personalforschung an der FOM - Hochschule
  • Professor für Technische Mechanik und Strömungslehre an der TH Köln, Campus Gummersbach
  • Freiberufliche Unternehmensberatung zu Fragestellungen der Numerischen Mechanik, Wärmeübertragung und Simulationstechnik
  • Gutachtertätigkeit für zahlreiche internationale Fachzeitschriften
Dr. Christoph Meister

Dr. Christoph Meister ist Geschäftsführer der BGW AG. Nach seinem Master in Informations-, Medien- und Technologie Management, absolvierte er sein Doktorat im Bereich Innovations Management am Institut für Technologie Management der Universität St. Gallen(ITEM-HSG). Danach war er als Innovations Manager und Assistent des Head of Innovation der Holcim Technology Ltd. massgeblich an der Definition sowie dem Aufbau eines konzernweiten integrierten Innovations Management Systems beteiligt. Zuletzt war er Head Innovation Management und verantwortlich für die Bereiche Innovations Portfolio & Prozess, Customer Insights, Technology Foresight sowie Business Model Innovation und Training. 

Weiter unterrichtet er als Dozent an der Executive School der UniSG (ES-HSG), der Fachhochschule Nordwestschweiz, der HWZ sowie der FH-Vorarlberg und ist Mitglied verschiedener Innovation Boards und Komitees.

  • Geschäftsführer der BGW AG
  • Master in Informations-, Medien- und Technologie Management
  • Doktorat im Bereich Innovationsmanagement am Institut für Technologiemanagement der Universität St. Gallen (ITEM-HSG)
  • Ehemaliger Innovationsmanager und Assistent des Head of Innovation der Holcim Technology Ltd.
  • Dozent an der Executive School der UniSG (ES-HSG), der Fachhochschule Nordwestschweiz, der HWZ und der FH-Vorarlberg
  • Mitglied verschiedener Innovationsboards und Komitees
Agenda
Begrüßung und Einleitung
9.00 - 9.15 Uhr
Impulsvortrag "Geschäftsmodelle für Predictive Maintenance"
9.15 - 10.15 Uhr
Kaffeepause
10.15 - 10.30 Uhr
Erste Erfahrungen der Teilnehmer mit Geschäftsmodellen im Fokus von Predictive Maintenance
10.30 - 12.00 Uhr
Mittagspause
12.00 - 13.00 Uhr
erster Kreativblock: neue Ideen und Ansatzpunkte
13.00 - 15.00 Uhr
Kaffeepause
15.00 - 15.30
zweiter Kreativblock: Wege zur Umsetzung
15.30 - 16.30
Ergebniszusammenfassung und Abschluss
16.30 - 17.00
Beschreibung
Geschäftsmodelle für Predictive Maintenance

Wir freuen uns sehr, dass wir Dr. Christoph Meister, Geschäftsführer der BGW AG, als Experten auf den Themengebieten Innovationsmanagement und Geschäftsmodellinnovation, zu einem Impulsvortrag gewinnen konnten. Weiterhin haben die Teilnehmer des Workshops die Möglichkeit, neue Ideen, Ansätze und Anforderungen in Kreativblöcken zu entwickeln und zu diskutieren.

"Der Wettbewerb der Zukunft wird nicht zwischen Produkten, sondern zwischen Geschäftsmodellen stattfinden“. Dies hat der bekannte amerikanische Ökonom Gary Hamel bereits vor Jahren vorausgesagt. Tatsächlich stützen verschiedene Studien seine Aussage und kaum ein Unternehmen beschäftigt sich heute nicht mit Geschäftsmodellinnovation. Es geht also nicht mehr nur darum, wer das beste Produkt, die beste Technologie oder auch den besten Service hat, sondern um die Frage, ob es gelingt ein in sich konsistentes und überlegenes Geschäftsmodell zu entwickeln. Ganz dem Motto „Daten sind das Öl der Zukunft“, stürzt sich zurzeit jedermann auf die Bits&Bytes seiner Kunden, um in der Fülle der neu geschürften Informationen nach den versteckten Nuggets zu suchen. Die Bestandteile die es für die Datenjagd benötigt sind ein physisches Produkt, einen Sensor, Konnektivität, Data Analytics und letztlich die Fähigkeit, aus den gewonnen Erkenntnissen einen digitalen Service zu kreieren.

Ein Beispiel wäre der typische Use Case einer dramatischen Reduzierung von Ausfallzeiten durch Predictive Maintenance. Der Business Case lautet: Kosteneinsparungen sowie die signifikante Reduktion der Stand- und Ausfallzeiten durch das „smarte“ Vorhersagen von Komponentenausfällen, gestützt auf Sensor- und andere Maschinendaten. Worauf Sie dabei achten sollten und wie Sie eine überragende Value Proposition und letztlich ein funktionierendes Geschäftsmodell entwickelt wird in dem Impulsvortrag näher beleuchtet.

Aufgrund der durch die Covid19-Pandemie verursachten Schwierigkeiten können wir leider nur maximal 15 Teilnehmer zum Workshop im Innovation Hub begrüßen. Im Falle einer größeren Anzahl von Anmeldungen prüfen wir die Möglichkeit einen hybriden Workshop anzubieten.

 
Kathleen Bayer
Kathleen Bayer
Marketing und Events
info@innovation-hub.de
Anmeldung

Durch Klicken auf diese Schaltfläche übermitteln Sie Ihre Angaben an den Webinar-Organisator, damit dieser sich mit Ihnen bezüglich dieser Veranstaltung und anderer Serviceleistungen in Verbindung setzen kann.
Teile diese Seite