Direkt zum Inhalt

Unsere Partner

Wir freuen uns über die starke Unterstützung und Begeisterung unserer Partner für den InnoHub. Unsere Partner-Definition:

Die Partner des Innovation Hub Bergischen RheinLand e.V. unterstützen dessen Projektziele durch gemeinsame Aktivitäten und durch die Erhöhung der Reichweite. Gemeinsam fördern wir Themen mit Fokus auf Innovation und Digitalisierung und stärken die Region.

Agentur für Arbeit Bergisch Gladbach


Die beruflichen Herausforderungen aufgrund von Digitalisierung und den Auswirkungen des demografischen Wandels verändern das Arbeitsleben. Die Anforderungen an Arbeitgeberinnen und Arbeitgeber, Mitarbeitende und Arbeitsuchende, aber auch die Berufe selbst verändern sich – die Agentur für Arbeit bietet eine individuelle Berufsberatung und passgenaue Qualifizierungen für Alle - auch und gerade Beschäftigte, die sich anpassen müssen und wollen.

AGV Oberberg


Der Arbeitgeberverband ist eine Dienstleistungszentrale für die optimalen Umsetzung unternehmerischer Anliegen. Wir beraten und unterstützen unsere Mitglieder kontinuierlich im betrieblichen Alltag. Darüber hinaus vertreten wir ihre rechtlichen, wirtschaftlichen und gesellschaftspolitischen Interessen vor Gericht, in den Gremien und auch in der öffentlichen Diskussion. 

AIoT User Group


Die AIoT User Group bringt KI- und IoT-Praktiker zusammen, um Erfahrungen auszutauschen, Orientierungshilfen zu geben und ein Good-Practice-Framework für die Ausführung und Bereitstellung von AIoT-fähigen Produkten und Lösungen zu entwickeln. Sie arbeiten sowohl regional als auch global. Die Ignite Talks und Meetups sorgen für einen regelmäßigen Austausch zwischen den Teilnehmern. AIoT Boot Camps bieten Deep Dives. Fallstudien und das Ignite AIoT Framework bieten gut dokumentierte Good Practices. 

 

B7-Campus


Der Zukunfts- & Wissens-Campus in Windeck ist die Außenstelle des InnoHub für den Rhein-Sieg Kreis.

Der B7-Campus bietet Workshops, Talks und Fortbildungs-Events zu Themen rund um Lean-Management, New Work und Future Innovations.

Der B7-Campus ist nicht nur ein Pin auf Google Maps oder ein Stück Land mit einem Gebäude darauf. Der B7-Campus ist im besten aller Sinne ein RAUM. Ein Denk-Raum. Ein Freiraum. Ein Fortbildungs-Campus für leane Arbeits- und Management-Methoden. Das Programm ist eine Mischung aus Workshops, Talks und Events. Die Inhalte erstrecken sich von Lean-Management, New Work und Future Innovations bis hin zu English Conversation und kulturellen Angeboten. Hierfür holt der B7-Campus Top-Speaker und Entrepreneurs der Szene nach Windeck.

Denkschmiede Hennef


Coworking + Customer Experience Lab + Training + Weiterbildung unter einem Dach. 

Die Denkschmiede Hennef ist ein REGIONALE 2025 Projekt im Qualifizierungsprozess. Seit Oktober 2021 hat die Denkschmiede im Rahmen einer Vorprojektphase bereits ihre Türen im Herzen Hennefs geöffnet. Auf rund 320 m² können einzelne Arbeitsplätze, Büros oder auch ein Meeting- und Podcastraum tage-, wochen- oder monatweise gemietet werden. 

Selbständige, Start-ups und etablierte Unternehmen der Region können sich treffen, um zu arbeiten, sich auszutauschen, sich zu vernetzen und ihre Ideen erfolgreich weiterzuentwickeln.

Im Rahmen der weiteren Projektumsetzung möchte die Denkschmiede Hennef mit Ihren Angeboten den Handel und die regionale Wirtschaft dabei unterstützen, Kund:innen zu begeistern und nachhaltig zu binden. Hierfür sollen gemeinsam mit den Unternehmen Digitalisierungsmaßnahmen und Services für ein optimales Kauferlebnis entwickelt werden. Durch die Coworking-, Workshop-/Coaching- und Eventangebote soll der Wissenstransfer und die Vernetzung zwischen möglichst vielen verschiedenen Zielgruppen der Region gefördert werden. 

Die Initiatorin der Denkschmiede ist die Scienceloft GmbH, die unterstützt wird durch die Projektpartner:  Stadt Hennef, Wirtschaftsförderung der Stadt Hennef, Fachhochschule des Mittelstands und Hochschule Bonn Rhein-Sieg.

digihub Düsseldorf Rheinland


Der digihub vernetzt Mittelstand, Start-ups, Scale-ups, Konzerne, Wissenschaftler & Investoren und unterstützt bei der Entwicklung neuer digitaler Geschäftsmodelle, Produkte und Lösungen. Der digihub umfasst ein großes Netzwerk aus unterschiedlichen Akteuren wie Städten und Gemeinden, IHKs, Mittelstand und Corporates, Co-Working-Spaces, Finanzinstituten, Hochschulen und Business Angels. Das Ziel ist es, Innovationen in der Wirtschaftsregion Düsseldorf/Rheinland zu stärken und die Digitalisierung voranzutreiben.

Digital Hub Bonn


Der DIGITALHUB.DE ist ein Gründungsnetzwerk, welches ein Start-up Accelerator-Programm anbietet und junge Gründer auf den ersten Schritten zum eigenen Unternehmen unterstützt. Er stellt Coworking-Arbeitsplätze bereit, vermietet Event-Locations und hat ein starkes Netzwerk aus Partnern aufgebaut, die gemeinsam mit dem Hub die digitale Szene in Bonn nach vorn treiben.

Gemeinde Engelskirchen


Engelskirchen ist landschaftlich reizvoll und dennoch ganz in der Nähe von Köln gelegen. Hier bieten sich zahlreiche Möglichkeiten für Familien und für Menschen jeden Alters. Die gute Infrastruktur sowie eine hervorragende Verkehrsanbindung machen Engelskirchen zu einer attraktiven Gemeinde für Wohnen und Arbeiten. Es gibt zahlreiche Möglichkeiten, sich am vielfältigen Leben in unserer aktiven Gemeinde zu betätigen.

IHK Bonn/Rhein-Sieg


Die Industrie- und Handelskammer (IHK) Bonn/Rhein-Sieg ist eine gestaltende Kraft bei der Entwicklung der Wirtschaftsregion Bonn/Rhein-Sieg. Getragen wird sie von allen Unternehmen der gewerblichen Wirtschaft im Kammerbezirk. Sie lebt wirtschaftliche Selbstverwaltung im Gesamtinteresse der ihr angehörenden rund 53.000 Unternehmen aus Industrie, Handel und Dienstleistung in der Bundesstadt Bonn und im Rhein-Sieg-Kreis.

IT Forum


Das IT-Forum Oberberg e.V. ist DAS IT-Netzwerk für Oberberg. Wir diskutieren die drängenden Themen rund um das Thema IT und erarbeiten pragmatische Lösungen. Dabei liegt uns der fachliche Austausch genauso am Herzen wie die Förderung des IT-Nachwuchses.

Manu Brain


Im Projekt “ManuBrain” entsteht eine universelle, skalierbare und offene Plattform für eine Vielzahl von industriellen Anwendungen der künstlichen Intelligenz: Ein Baukasten mit Algorithmen, auf den Unternehmen zugreifen können. Die Software speichert Daten von Maschinen, wertet sie aus und hilft bei der Optimierung von Prozessen. So wird beispielsweise die Frage gestellt, warum eine Maschine eine bestimmte Leerlaufzeit hat und ob diese nicht anders eingestellt werden könnte, um aus den gesammelten Daten Prozesse zu optimieren. Viele mittelständische Unternehmen schöpfen ihre Möglichkeiten, ihre Produkte oder Prozesse mit Methoden der künstlichen Intelligenz zu optimieren, immer noch nicht aus.

Mittelstand-Digital Zentrum Rheinland

Mittelstand-Digital Zentrum Rheinland


Das Mittelstand-Digital Zentrum Rheinland unterstützt die mittelständischen Unternehmen mit seiner MDZR Werkstatt und begleitet sie als Lotse und Navigator durch die Herausforderungen der Digitalisierung. In sieben einzelnen Modulen entwickeln die Unternehmen ihre Digitalkompetenz: angefangen von der Analyse im ersten Standortgespräch über den Erfahrungsaustausch unter anderen Mittelständlern bis hin zum Kennenlernen von Startups, deren innovative Lösungen für Ihr Geschäftsmodell einen wertvollen Zusatz bilden.

Oberbergischer Kreis - Der Landrat


Eine hohe Lebens- und Wohnqualität, ein effektiver Mittelstand mit vielen familiengeführten Unternehmen, von denen viele zur Spitze ihrer Branche gehören, sowie eine breitgefächerte Bildungslandschaft kennzeichnen den Wirtschaftsstandort Oberberg. Als Teil des Innovation Hub unterstützt der Oberbergische Kreis mit seiner Wirtschaftsförderung die Vernetzung und Innovationsfähigkeit der Region.


Oberbergischer Kreis - Wirtschaftsförderung


Eine hohe Lebens- und Wohnqualität, ein effektiver Mittelstand mit vielen familiengeführten Unternehmen, von denen viele zur Spitze ihrer Branche gehören, sowie eine breitgefächerte Bildungslandschaft kennzeichnen den Wirtschaftsstandort Oberberg. Als Teil des Innovation Hub unterstützt der Oberbergische Kreis mit seiner Wirtschaftsförderung die Vernetzung und Innovationsfähigkeit der Region.

Regionale 2025
Bergisches RheinLand


Die REGIONALE 2025 ist ein Strukturförderprogramm des Landes Nordrhein-Westfalen, das bis 2025 Projekte im Bergischen RheinLand qualifiziert und realisiert. Der Projektraum Bergisches RheinLand setzt sich aus insgesamt 28 Kommunen zusammen und umfasst den gesamten Oberbergischen und Rheinisch-Bergischen Kreis sowie den östlichen Teil des Rhein-Sieg-Kreises. Hier leben mehr als 700.000 Menschen auf einer Fläche von rund 2.000 km2. Ziel der REGIONALE 2025 ist es, den Projektraum mit konkreten Vorhaben und Konzepten strukturell zu stärken, als zukunftsorientierten Wohnraum zu gestalten und sein Profil innerhalb der Region Köln/Bonn zu festigen. 

Rheinisch-Bergische
Wirtschaftsförderungs-Gesellschaft


Die Rheinisch-Bergische Wirtschaftsförderungsgesellschaft mbH (RBW) ist Partner der Unternehmen und Kommunen im Rheinisch-Bergischen Kreis. 

Rheinisch-Bergischer Kreis


Urban und ländlich, innovativ und traditionsreich - der Rheinisch-Bergische Kreis verbindet solche Gegensätze mit Leichtigkeit. Der vielfältige Wirtschaftsstandort mit starken Unternehmen und die hohe Lebensqualität machen den Kreis zu einer attraktiven Region. Dazu trägt auch die enge Verknüpfung mit dem Großraum Köln und der gesamten Rheinschiene bei. Die Bildungslandschaft ist in einem breiten Netzwerk von Kommunen, Schulen, Wirtschaft, Arbeitsmarktförderung und vielen weiteren Bildungsakteuren verknüpft. Das ist der besondere Motor und beispielgebend für Ausbildungsförderung und Innovation.

Rhein-Sieg-Kreis


Mehr als 600.000 Menschen leben auf der grünen Seite zwischen Köln und Bonn. Sie machen den Rhein-Kreis-Sieg zu einem der größten Kreise deutschlandweit. 19 Städte und Gemeinden umschließen die Bundesstadt Bonn. Durch diese Nachbarschaft profitiert der Kreis von der dortigen Präsenz zahlreicher UN-Einrichtungen. Sein hochwertiges Bildungsangebot – inklusive Hochschule – machen den Rhein-Sieg-Kreis zu einem attraktiven Standort für Wirtschaft, Wissenschaft und Forschung. Zwischen der Voreifel im Westen und dem Bergischen Land im Osten bietet die Region viele Naherholungsgebiete und Sehenswürdigkeiten.

Stadt Gummersbach


Gummersbach, Zentrum und Kreisstadt des Oberbergischen Landes, Kultur- und Wirtschaftsmittelpunkt, Einkaufsstadt und Dienstleistungszentrum der Region mit rund 52.000 Einwohnern und einer Fläche von 95 qkm, liegt inmitten des Naturparks Bergisches Land. Die ständige Weiterentwicklung der städtischen Infrastruktur garantiert die Zukunft der Stadt als beliebter Wohn- und Arbeitsort. 

Stadt Wiehl


Mit seinen rund 25.000 Einwohnerinnen und Einwohnern ist Wiehl die zweitgrößte Kommune im Oberbergischen Kreis. Wirtschaftliche Stärke bezieht die Stadt aus ihrer Attraktivität als Standort für Gewerbe und Industrie. Überzeugend wirkt Wiehl zudem als Ort zum Wohnen und Einkaufen. Zum hohen Freizeitwert tragen Sehenswürdigkeiten wie die Tropfsteinhöhle bei sowie der Wiehlpark mit seiner Skate-Anlage. Eine starke Bildungslandschaft gehört ebenfalls zu den Pluspunkten Wiehls wie eine lebendige Kulturszene mit Schauspiel und Konzerten.

Gemeinde Windeck


Der Fluss, die Hügel und Wälder machen Windeck im Siegtal aus - eine zu jeder Jahreszeit schöne Landschaft. Wandern Sie auf dem Natursteig Sieg, radeln Sie auf dem Sieg-Radweg oder genießen Sie den Fluss mit seinen kleinen Stromschnellen beim Paddeln. Dies sind nur einige Vorschläge, die Sie bei Ihrem Aufenthalt in Windeck aufgreifen könnten. Es gibt vieles mehr zu sehen, zu unternehmen oder einfach nur zu genießen.

Steinmüller Bildungszentrum


Das Steinmüller Bildungszentrum kennt die Bedürfnisse der gewerblichen Wirtschaft, denn es ging aus dem Ausbildungszentrum der L. & C. Steinmüller GmbH hervor. L. & C. Steinmüller wurde 1874 gegründet und begann auch schon bald mit der Ausbildung der damals noch sogenannten „Lehrlinge“ – was immer auch ein wesentlicher Schwerpunkt der Unternehmensphilosophie war und blieb: die sehr gute Ausbildung.

TH Köln


Am Campus Gummersbach der TH Köln lehren und forschen 60 Professorinnen und Professoren in den Bereichen Informatik und Ingenieurwissenschaften. In die zahlreichen Entwicklungsprojekte mit den Unternehmen sind immer auch Studierende eingebunden, die so potenzielle Arbeitsgeber kennenlernen. Mit seiner hochmodernen Ausstattung und industrienaher Forschung hat sich der Campus im Zentrum der Kreisstadt Gummersbach zu einem Innovationsmotor für die Region entwickelt.

Kontakt

Sie möchten Teil des InnoHub werden und haben Interesse an einer Zusammenarbeit? 

Teile diese Seite